Oberland-Gymnasium Seifhennersdorf

Schulprogramm

   

             mittel- bis              

 langfristige Ziele 

     
kurzfristige Ziele     

 

 

kurzfristige Ziele

 

 

Die Schule erarbeitet ein Curriculum, um fachübergreifende Methodenkompetenz beim Schüler sicherzustellen und ihn zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten anzuleiten. Das Curriculum wird seit dem Schuljahr 2019/20 sukzessive eingeführt und sollte bis zum Jahr 2022 voll umgesetzt sein.

 

 

Die Schule schließt eine Kooperationsvereinbarung mit dem Gymnasium in Rumburk (Tschechien) und dem Collège René Cassin in Cancale (Frankreich) und setzt in der Folge diese Vereinbarung um. (Beginn zunächst digital ab November 2020)

 

mittel- bis langfristige Ziele

 

 

Die Schule plant die Erstellung eines Ökogartens auf dem Schulgelände, der vor allem Nachhaltigkeit und Achtsamkeit an die Schüler vermitteln soll. Des Weiteren wird die Schule am Umwelttag des Landkreises Görlitz 2021 teilnehmen. (Beginn Schuljahr 2020/21)

 

 

Neben der bestehenden Partnerschaft zur Hochschule Zittau-Görlitz soll die Zusammenarbeit mit der TU Dresden intensiviert werden. (Beginn 2. Halbjahr Schuljahr 2020/21)

 

Umliegende Grundschulen

Am Ende der Klasse 3 besucht ein Vertreter des Gymnasiums einen Elternabend an den Grundschulen, um die Eltern über den Bildungsweg und die Anforderungen am Gymnasium zu informieren.

Die SchülerInnen der Klasse 4 der umliegenden Grundschulen werden zu einem zweistündigen Projekt in der Woche vor den Herbstferien an das Gymnasium eingeladen. Dabei besteht immer auch die Möglichkeit, das Gebäude und viele Lehrer kennenzulernen. Außerdem können die SchülerInnen auch den laufenden Unterricht besuchen.

An einem Sonnabend im November findet der „Schlaumeier- Wettbewerb“ für SchülerInnen der 4. Klassen in den Fächern Mathematik, Deutsch oder Englisch statt.

Die Schulleiterin Frau Keller und der stellvertretende Schulleiter Herr Hänel möchten die Zusammenarbeit mit den umliegenden Grundschulen weiter intensivieren.