Oberland-Gymnasium Seifhennersdorf

Wir brauchen Ihre Unterstützung: Förderverein "Freundeskreis Oberland-Gymnasium Seifhennersdorf e.V."  

Schüler und Schülerinnen der Grundschule und unseres Gymnasiums laufen für die Ukraine

Montag, 25.04.2022

Seit dem 24.2.2022 herrscht Krieg in Europa und die Menschen in der Ukraine leiden weiter. Deswegen haben wir uns mit der Grundschule in Seifhennersdorf dazu entschieden, neben dem Sammeln von Sachspenden, einen Spendenlauf für die Ukraine durchzuführen.

Am Mittwoch, dem 13.04.2022 sind dabei die Schüler und Schülerinnen der Grundschule 661 Runden auf dem Sportplatz am Karlihaus gerannt und konnten somit 756 € erzielen. Der Elternrat der Grundschule legte noch 600 € dazu. Die 1356 € werden dem Verein „Initiative Kinder von Tschernobyl Seifhennersdorf e. V.“ übergeben, um den Flüchtlingen vor Ort zu helfen.

Die Schüler und Schülerinnen unserer Schule haben den Spendenlauf dann am Donnerstag, dem 14.04.2022 durchgeführt, wobei sie sagenhafte 2050 Runden erreicht haben. Da jeder Sponsor selbst entscheidet, wie viel Geld er für eine Runde gibt, ist noch nicht genau zu sagen, welcher Spendenbetrag zusammenkommt. Die Sponsoren haben noch bis zum 28.04.22 Zeit, das Geld auf das Konto des Fördervereins zu überweisen.

Der Erlös dieses Spendenlaufes wird dann zur Hälfte an Unicef „Nothilfe für die Ukraine“ überwiesen, die vor allem Kindern in der Ukraine und auf deren Flucht unterstützt. Die andere Hälfte werden wir zur Durchführung unseres Schulfestes am 16./17.09.2022 verwenden.

Wir danken allen teilnehmenden Läufern und Läuferinnen für ihr Engagement.

J. Malt

Fachleiterin Sprachen

Elternsprechtag 04.04.2022

Freitag, 01.04.2022

Sehr geehrte Eltern,

für den Elternsprechtag am Montag ist es notwendig, dass Sie bitte mit einem 3G-Nachweis in die Schule kommen. Es besteht in Ausnahhmefällen die Möglichkeit, sich auch in der Schule zu testen. Tests liegen beim Zimmer 018-1 aus.

Mit freundlichen Grüßen

D. Hänel

stellv. Schulleiter

Jugendschutzkontrolle an Schulen

Montag, 28.03.2022220324 Kontrolle Gymnasium

Vorm nächsten Stundenklingeln noch schnell eine Kippe durchziehen. Für Generationen von Schülern war dieses Ritual Teil des Erwachsenwerdens. Raucherecken gab es früher auf jedem Schulhof – mal mehr, mal weniger geduldet. Dort wo das Regime strenger ist, treffen sich die jungen Raucher eben eine Ecke weiter. Was vielen Erwachsenen nicht bewusst ist: Seit 2007 ist das Rauchen erst ab 18 Jahren erlaubt. So steht es im Jugendschutzgesetz.

Am Donnerstag und Freitag kontrollierte die Landespolizei in Zusammenarbeit mit der Ortspolizeibehörde die Einhaltung des Jugendschutzes am Seifhennersdorfer Gymnasium und an der Oberschule. Jens Hentschel-Thöricht von der Ortspolizeibehörde ist zufrieden mit dem Ergebnis. Es wurde nur ein Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz festgestellt.

In unregelmäßigen Abständen werden die Kontrollen wiederholt. „Auch wenn es keinen besonderen Anlass dafür – etwa ein vermehrtes Auftreten minderjähriger Raucher – gibt. Die Einhaltung des Jugendschutzes zu überwachen, gehöre jedoch zum Tagesgeschäft des Ordnungsamts“, so Hentschel-Thöricht.