Oberland-Gymnasium Seifhennersdorf

Ein guter Start für die Jüngsten!

49 Fünftklässler wurden persönlich von unserem neuen Schulleiter Herrn Elmenthaler begrüßt. Noch andächtig und etwas schüchtern saßen sie da in den Reihen. Doch davon ist nichts mehr zu spüren - eigentlich ein gutes Zeichen: sie fühlen sich wohl. Nicht zuletzt weil die 5er sich drei Tage lang kennenlernen und eingewöhnen durften. Drei Tage mit kreativen Vorstellungsaufgaben, Schulrallye, Sport, Wandertag, aber auch Orgakram - der so ganz in Ruhe erledigt werden konnte. Und nun? Sind sie schon fast alte Hasen...

 

ADAC am OGS

Quietschende Reifen, Gelächter, aber auch ernste Mienen. Beim ADAC Sicherheitstraining konnten die 5er am eigenen Leib spüren, was Bremsweg bedeutet,  wie wichtig Umsichtigkeit ist und wie sicher sie selbst im Sattel sitzen. Bewegte Schule mit Aha-Effekt!

Neue AG/GTA-Liste

Bitte tragt euch bis zum 23.08.2019 in die Listen beim Klassenlehrer ein. Offizieller Beginn ist in der 3. Schulwoche oder nach Absprache mit dem Kursleiter. Zur aktuellen Liste gelangst du über diesen Link.

Abifahrt 2019: Wir haben Danzig unsicher gemacht

Danzig BildUnsere diesjährige Abifahrt ging nach Danzig in Polen. Nach elf Stunden anstrengender Busfahrt kamen wir endlich im „Moon Hostel“ an und gleich darauf erfolgte die erste spannende Erkundung der wunderschönen Altstadt.

Am ersten Tag lernten wir bei dem geführten Stadtrundgang Danzigs schönste Orte wie zum Beispiel das Goldene Tor, die Marienkirche und die ehemalige Waffenkammer kennen.

Danach besuchten wir die Westerplatte per Piratenschiff, wo wir das Kriegsdenkmal vom Angriff Deutschlands auf Polen und damit den Ort, an dem der Zweite Weltkrieg begann, besuchten.

Am zweiten Tag besichtigten wir die mächtige Marienburg, das Ordensschloss des Deutschritterordens, mit einer dreistündigen Führung. Dabei konnten wir nur einen Bruchteil der Burg besichtigen, denn diese umfasst 210.00 qm.

Am letzten Tag gings in den Badeort Sopot, wo wir uns sonnten und die längste Holzmole Europas besuchten. Der Sopot Pier ist 511 m lang und führt mitten ins Meer mit einer Aussicht auf die sich weit erstreckende polnische Ostsee.

Abends konnten wir unsere Freizeit in der beeindruckenden und modernen Innenstadt genießen, wo wir die Restaurants, Bars und Shoppingmöglichkeiten eroberten.

Anna Fritsche und Sarah Hammerschmied, 11. Klasse

Ende eines Schuljahres

Juhu! Endlich Ferien!

Für die einen ein ewiges Lechzen und Zetern… wann es denn nur soweit sei, für
die anderen ein erkennendes Erstaunen und Wundern, wie schnell so ein Schuljahr rum ist.
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern erlebnisreiche Stunden, aber auch gepflegte
Langeweile, die ein oder andere spannende Begegnungen und vielfältige Erholung! Egal, ob ihr
weiter weg oder zum nächsten Freibad „verreist“ - „Reisen meint weder das Verlassen des Heimes
noch der Heimatstadt, noch des sogenannten Vaterlandes, sondern vor allem: der Gewohnheit.“
Günter Kunert

 


Der Unruhestand ? !


am 25. Juni 2019 gaben sich wieder einige bekannte Persönlichkeiten am OGS die Klinke in die Hand.
Neben dem Landrat, der Leiterin des Schul-und Sportamtes aber auch eines Vertreters des
Landesamtes für Schule und Bildung waren Bürgermeister der Umgebung , das gesamte
Lehrerkollegium, die Mitarbeiter und Ehemalige in der Aula versammelt. Alle sind der Einladung von
Herrn Schubert gefolgt, der zu diesem besonderen Tag in den Ruhestand verabschiedet wurde und
sich selbst verabschieden wollte. Dankende Worte, kleine Anekdoten, musikalische Umrahmung
seitens des hiesigen „Hardchors“ und ein erfrischender Rückblick auf seine Laufbahn ließen diesen
Nachmittag Herrn Schubert in vielfältigem Licht (…und vielfältiger Frisur!) erscheinen.


Badfest 2019


Zum Glück gibt es noch Dinge, die so bleiben wie sie sind! Dazu gehört, dass allseits beliebte Badund Sportfest im Seifhennersdorfer Freibad. Aus Tradition immer am letzten Tag vor den Zeugnissen
messen sich die Klassen im Volleyball oder Ball über die Schnur, Fußball. Triathlon und der
Schwimmstaffel. Vor allem der Teamgeist, die Klassenwertung zählt, sodass jeder etwas zum
Kuchenblech beitragen muss. Auch in diesem Jahr bei optimalen Sporttemperaturen ging es hoch her
und die Sportler kämpften um Ruhm und Ehre und den Klassenkuchen! Ein besonderes Augenmerk
gilt noch der Kategorie „Lustiges Springen“, bei der in diesem Jahr zwei 6. Klässler die ersten Plätze
abräumten. Mit Supermanumhang oder Pferdemaske in Kombination mit einer knappen Schlüpfer
zogen die beiden alle Blicke auf sich!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen